Siedlung

Die Agglomeration Luzern entwickelt seit Längerem eine starke Dynamik, die sich in Zukunft verstärkt fortsetzen dürfte. Die Stadt Luzern und die umliegenden Gemeinden wachsen räumlich immer enger zusammen. Dank der hohen Standortgunst mit direkter Anbindung an die S-Bahn und die Autobahn sowie mit der vorgesehenen Neugestaltung der Verkehrswege und des Flussraums beim Seetalplatz bietet sich für Behörden, Grundeigentümer und Investoren eine einmalige Chance, im Norden des Agglomerationsraumes Luzern ein neues urbanes Zentrum zu planen und zu realisieren.

Der regionale Entwicklungsträger LuzernPlus koordiniert die verschiedenen Projekte im Gebiet Luzern Nord:

LuzernPlus

Masterplan

Die interessierten Gemeinden Emmen und Luzern sowie der Kanton Luzern haben im Jahr 2006 eine Absichtserklärung zur Entwicklung des Gebiets zum Zentrum Luzern Nord abgeschlossen. Inzwischen liegt der Masterplan Stadtzentrum Luzern Nord vor und wurden durch den Luzerner Regierungsrat am 14. Dezember 2010 und durch die beiden Gemeinden Emmen und Luzern am 22. Dezember 2010 verabschiedet.

Der Masterplan Stadtzentrum Luzern Nord ist ein gemeindeübergreifendes Planungsinstrument zur Koordination der Aspekte Siedlungsentwicklung, Städtebau, Verkehr, Hochwasserschutz und Freiraumgestaltung. Der Masterplan ist die Grundlage für die rechtliche Sicherung der Entwicklungsmassnahmen im Zonenplan und in nachgeordneten Bebauungs- und Gestaltungsplänen. Damit wird sich im ganzen Gebiet rund um den Seetalplatz das grosse Potenzial der vielen unüberbauten, unternutzten oder sanierungsbedürftigen Immobilien entfalten können und sich sukzessive eine Entwicklung hin zu einem wirtschaftlich blühenden, urbanen neuen Stadtzentrum einstellen.

Für die Umsetzung des Masterplans Stadtzentrum Luzern Nord ist eine Projektorganisation mit folgenden drei Organen verantwortlich:

  • Das Steuerungsgremium Luzern Nord steuert und überwacht den Entwicklungsprozess auf der strategischen Ebene. Die Leitung und Administration übernimmt LuzernPlus als regionaler Entwicklungsträger für das Gebiet der Agglomeration Luzern.
      
  • Der Gebietsmanager ist operativ tätig, initiiert Entwicklungen, überwacht den Umsetzungsprozess im Masterplanperimeter und koordiniert diesen mit den verschiedenen Projektleitern.
      
  • Das städtebauliche Begleitgremium wirkt beratend und begleitet
    sowie begutachtet die verschiedenen Planungen und Projekte im Masterplanperimeter im Hinblick auf die Qualitätssicherung.