Verschiebung Tramhüsli

Dank einer Sammelaktion kann das Tramhüsli am Centralplatz in Emmenbrücke verschoben werden und wird nicht, wie im bewilligten Bauprojekt vorgesehen, abgerissen. Über 300'000 Franken wurden bereits gespendet. Weitere Informationen unter: www.tramhüsli.ch/

Tramhüsli

Tramhüsli beim Centralplatz Emmenbrücke

Wie aber wird ein solches Gebäude verschoben?

Viele werden sich an die Verschiebung eines Gebäudes der Maschinenfabrik in Oerlikon im Sommer 2012 erinnern. Die Verschiebung des Tramhüsli wird ähnlich ablaufen, wenn auch in einem viel kleineren Rahmen.

In einem ersten Schritt wird das ganze Tramhüsli freigelegt. Etappenweise werden die Fundamente für die Verschubbahnen erstellt und Stahlträger eingebaut. Die effektive Verschiebung des Tramhüslis erfolgt mit Hilfe von Hydraulikpressen und dauert mehrere Stunden. Schlussendlich kommt das Tramhüsli wenige Meter in Richtung Viscosi zu stehen.

Hausverschiebung Oerlikon (YouTube)
Hausverschiebung in Arbon (YouTube)

Beim Seetalplatz wurden vor rund einem Jahr zwei SBB-Brücken verschoben, welche neben den bestehenden Gleisen gebaut und anschliessend eingeschoben wurden. Auch dort wurde mit Verschubbahnen und Verschiebehydraulik gearbeitet.

Zeitraffer Verschiebung SBB-Brücken

Das gleiche Verfahren wurde für Teile der rückzubauenden SBB-Unterführung der Reusseggstrasse verwendet.